Die Freien Wähler Rohrbach laden Sie ein!

Hervorgehoben

Lernen Sie unseren Bürgermeisterkandidaten für Rohrbach, Michael Kornke, sowie die Kandidaten für den Gemeinderat kennen.

Die Präsentation des Wahlprogrammes findet an folgenden Tagen statt:

Sonntag 02.02.2020 um 10:00 Uhr im Sportheim Fahlenbach

Mittwoch 12.02.2020 um 19:30 Uhr im Sportheim Gambach

Samstag 15.02.2020 um 19:30 Uhr beim Alten Wirt in Rohrbach (Gast: Roland Weigert MdL)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und anregende Gespräche mit Ihnen zu allen vorgestellten Themenschwerpunkten für ganz Rohrbach.

Christbaum-Abhol-Aktion Zu Gunsten der Nachbarschaftshilfe Rohrbach

Hervorgehoben

Nach dem Motto „Nicht nur reden, sondern auch anpacken“ waren drei Gemeinderatskandidaten der Freien Wähler gemeinsam mit ihrem Bewerber um das Bürgermeisteramt Michael Kornke zum Abholen von Christbäumen im Gemeindegebiet unterwegs. Insgesamt wurden 34 Christbäume aus Fahlenbach, Rohr, Waal und Rohrbach eingesammelt. Gleichzeitig wurden insgesamt 200.- EUR zugunsten der Nachbarschaftshilfe Rohrbach angenommen und bereits an Angelika Otto von der Nachbarschaftshilfe übergeben. „Uns hat die Christbaum-Aktion viel Spaß gemacht, wir werden sie nächstes Jahr auf alle Fälle wiederholen“, so Kornke.

Auf dem Bild zu sehen die Gemeinderatskandidaten (v.l.) Tobias Schmitz, Matthias Kerschner, Florian Traub und Bürgermeisterkandidat Michael Kornke (2. v.r.) beim Abladen der gesammelten Bäume am Rohrbacher Recyclinghof

Kornke – ein Kandidat mit Kompetenz!

Hervorgehoben

– – – PRESSEMELDUNG – – –

Kornke – ein Kandidat mit Kompetenz!

Das Beste kommt zum Schluss: Michael Kornke kandidiert erneut als Bürgermeisterkandidat für die Freien Wähler in Rohrbach. Nach den Kandidaten von CSU, FDP und SPD ist Kornke der vierte Bewerber für das Amt.

Nachdem es zunächst so ausgesehen hatte, dass die Freien Wähler keinen Kandidaten für Rohrbach aufstellen, präsentieren sie mit Michael Kornke nun doch einen Kandidaten für das Bürgermeisteramt. „Wir haben Michael vielleicht nicht unbedingt aus dem Hut gezaubert, er ist ja kein Unbekannter, aber wir wollten natürlich schon einen starken und bekannten Bürgermeisterkandidaten stellen, der die erforderlichen Kompetenzen aufweist.“, so der FW-Vorsitzende Ralf Hochmuth. „Und mit Michael Kornke ist uns das gelungen. Das Alter ist sicherlich nicht ausschlaggebend, sehr wohl aber Lebens- und einschlägige Berufserfahrung. Wer heutzutage erfolgreich die Geschicke einer Gemeinde leiten will, braucht ein hohes Maß an Fachkompetenz. Nur wer weiß, was geht und wie es geht, kann rasche und zukunftsweisende Entscheidungen treffen. Michael Kornke vereint in sich wichtige Eigenschaften, die ein zukünftiger Bürgermeister für Rohrbach braucht: Dynamik, Erfahrung und Kompetenz.“

Nach seiner politischen Auszeit von etwa einem Jahr hat die Kommunalpolitik in seiner Heimatgemeinde Kornke nicht losgelassen. Er hat sich die Entscheidung zur erneuten Kandidatur nicht leicht gemacht, in dieser Zeit viel nachgedacht und ist nun voller Motivation, um Rohrbach in den nächsten Jahren mit viel Schwung voranzubringen. „Wir müssen Dinge nicht nur diskutieren und anfangen, sondern diese vor allem auch konsequent zu Ende bringen. Und das möchte ich aktiv gestalten!“

Kornke betont, dass er für die vielen anstehenden Projekte in Rohrbach nicht nur seine langjährige Erfahrung als Gemeinderat, sondern vor allem auch seine Kompetenz als Bauingenieur beim Wasserwirtschaftsamt, in der Bauverwaltung der Gemeinde Großmehring und nicht zuletzt als Projektsteuerer im Hochbauamt der Stadt Ingolstadt einbringen und die Projekte aktiv vorantreiben möchte. Denn in Rohrbach müssen in naher Zukunft viele wichtige und sehr teure Bauprojekte realisiert werden: die dringend notwendige Sanierung von Kanal- und Wasserleitungsnetz, die neue Trinkwasserversorgung, das Seniorenwohnheim und das neue Feuerwehrhaus für Gambach, Rohr und Waal um nur einige Beispiele zu nennen.

Gerade durch seine langjährige Erfahrung und Kompetenz in Verwaltung und Bauangelegenheiten möchte Kornke die Investitionen langfristiger planen und wieder mehr Planungsleistungen selbst vorantreiben, statt sie an teure Ingenieurbüros zu vergeben. „Damit sparen wir der Gemeinde und den Bürgern viel Geld, das wir sinnvoller ausgeben können.“

Freilich stehen für Michael Kornke nicht nur die Bauangelegenheiten im Zentrum seiner Pläne. Als Vater von zwei Kindern spielen auch Themen wie Jugend und Familie eine wichtige Rolle. „Mit 47 Jahren stehe ich mitten im Leben. In diesem Alter kann man die Bedürfnisse der verschiedenen Altersgruppen gut nachvollziehen, seien es Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren“, so Kornke. Er will mit Hilfe eines Familienreferenten die Kinderbetreuung für Rohrbacher Familien verbessern, den Jugendtreff reaktivieren und sich auch für die Belange von Senioren einsetzen. Rohrbach soll für Menschen in jedem Alter Heimat sein und Heimat bleiben können.

Auch Themen wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind ihm wichtig, Kornke will den Flächenfraß eindämmen. Mit Hilfe eines Leerstandskatasters sollen beispielsweise vorhandene Bauflächen besser genutzt werden, bevor neue Flächen versiegelt werden. Als Vorstand des Rohrbacher Energie- und Solarvereins und als Energieberater ist ihm natürlich auch die Nutzung regenerativer Energien und die Senkung des Energieverbrauchs sehr wichtig. Rohrbachs CO2 Bilanz will er unbedingt verbessern.

Ihr ausführliches Programm, zu dem auch noch viele andere Themen wie bezahlbarer Wohnraum, Breitbandausbau und Radwege gehören, werden Michael Kornke und die Listenkandidaten der Freien Wähler in den anstehenden Veranstaltungen ausführlich vorstellen.

In seiner Freizeit übernimmt Michael Kornke als Hobbyhandwerker alle anfallenden Arbeiten in Haus und Garten und geht gern mit der ganzen Familie zum Schwimmen oder zum Trainieren ins Fitnesscenter. An den Wochenenden unternehmen die Kornkes oft Ausflüge in der Holledau oder in andere schöne Ecken Bayerns.

Nicht zuletzt betont Michael Kornke, dass er keine Eintagsfliege sein möchte und langfristig für das Amt zur Verfügung stehe. „Auch ich bewerbe mich um mindestens zwei, eher drei Amtszeiten, um die Entwicklung Rohrbachs langfristig voranzutreiben. Dynamisch, erfahren und kompetent!“

 

Michael Kornke ist 47 Jahre alt, seit 28 Jahren mit seiner Frau Anita zusammen und hat zwei Kinder im Alter von 8 und 12 Jahren. Er hat nach dem qualifizierenden Hauptschulabschluss und einer Ausbildung zum Elektroniker über den zweiten Bildungsweg das Fachabitur nachgeholt und Bauingenieurwesen studiert. Nach jahrelanger Tätigkeit in Planungsbüros hat er die Staatsprüfung für den gehobenen bautechnischen und umweltfachlichen Verwaltungsdienst in der Wasserwirtschaft absolviert. Seit über 10 Jahren arbeitet er nun im öffentlichen Dienst, zunächst in der Wasserwirtschaft und dann in leitender Stellung im Bauamt einer ähnlich großen Gemeinde. Aktuell ist er als Projektsteuerer im Hochbauamt der Stadt Ingolstadt tätig. Zusätzlich hat er noch während seiner politischen Auszeit eine Zusatzqualifikation zum Gebäudeenergieberater bei der Handwerkskammer absolviert.

Gemeinderatskandidaten 2020

Hervorgehoben

Hier sind sie, unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2020!

Die Fakten:

  • 10 Neulinge zur Liste 2014
  • Die Liste repräsentiert Alt und Jung von 18  bis 69 Jahren
  • Sechs Kandidaten unter 35 Jahren
  • 14 Rohrbacher, 3 Fahlenbacher, 3 Waaler
  • 4 amtierende Gemeinderäte
  • 9 Frauen, 11 Männer

Genauere Informationen zu den einzelnen Kandidaten erhalten sie hier